AGB´s

 I.) AGB SCHULE DER GELASSENHEIT ONLINE-TRAINING:

 

Hinweis: Die Inneren Reisen und Trainings eignen sich nur für Teilnehmerinnen, die sich in einer allgemein guten gesundheitlichen Verfassung befinden. Das Training ersetzt keine psychologische oder sonstige therapeutische Behandlungen.

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Für die Vertragsbeziehungen zwischen dem Online-Kursanbieter Im Frauenzimmer, Inhaberin Esther Ebner, Buchsteinersiedlung 5, 5600 St. Johann im Pongau (nachfolgend: „Anbieter“) und den Kunden (nachfolgend: „Teilnehmer“) gelten in Bezug auf die Leistungen des Anbieters, die im Internet über die Webseite https://www.imfrauenzimmer.at (nachfolgend: „Webseite“) beschrieben werden (im Folgenden: „Leistungen“) ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB“). Abweichungen zu diesen AGB und Nebenabsprachen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der vorherigen schriftlichen Bestätigung des Anbieters und gelten nur für den jeweiligen geschäftlichen Einzelfall.

2. Vertragsabschluss

Die Beschreibungen der Kurse auf der Webseite des Anbieters stellen noch kein verbindliches Angebot, sondern nur eine Einladung an potentielle Kunden dar. Der Kunde erhält damit lediglich die Möglichkeit, seinerseits ein verbindliches Angebot abzugeben, indem er einen Kurs bestellt.

Die Teilnehmer geben verbindlich eine Bestellung mit dem Klick auf den Button "Kaufen" ab. Mit diesem Button wird der Teilnehmer auf die Webseite des Zahlungsanbieters Elopage weitergeleitet, über welchen die Zahlung abgewickelt wird. Für Zahlung und Rückgaberegelungen gelten ab diesem Zeitpunkt die AGB von Elopage.

Der Anbieter kann einen Auftrag auch ablehnen.

Der Teilnehmer kann sich auf die Leistungsbeschreibungen auf der Webseite beziehen und auch per E-Mail eine verbindliche Bestellung eines Kurses an den Anbieter abgeben. Der Vertrag ist wirksam geschlossen, wenn der Anbieter diese E-Mail-Anfrage mit einer Auftragsbestätigung angenommen hat.

Mit der Bestellung eines Kurses erklärt der Teilnehmer gleichzeitig sein Einverständnis mit diesen AGB, die auf der Webseite zu finden ist.

Der Vertragstext wird gespeichert und kann auf Wunsch an den Teilnehmer versendet werden.

3. Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Erbringung von Dienstleistungen in Form von Online-Gelassenheits-Trainings. Die Art, Dauer und der Umfang eines Kurses ergeben sich aus der Beschreibung der einzelnen Kurse aus der Webseite. Inhaltliche Änderungen sind vorbehalten, soweit sie dem Sinn und Zweck des Kurses dienlich sind.

Die Preise sind der Webseite zu entnehmen.

4. Preise und Zahlungsmodalitäten

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der Webseite des Anbieters veröffentlichten Preise. Die Preise sind Endpreise inkl. Mehrwertsteuer.

Der Kunde kann den Kurs über die von Elopage angebotenen sicheren Zahlungsmethoden kaufen. Oder der Kunde bestellt den Kurs per Email an esther@imfrauenzimmer.at und erhält im Anschluss eine Auftragsbestätigung und Rechnung, deren Betrag er überweisen muss, um Zugang zum Onlinekurs zu erhalten.

5. Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher und nicht für Unternehmer.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

Daher gilt die nachfolgende Widerrufsbelehrung nur für den Teilnehmer, der ein Verbraucher ist.

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Esther Ebner, Im Frauenzimmer, Buchsteinersiedlung 5, 5600 St. Johann im Pongau, +43 (0)699 116 800 80, esther@imfrauenzimmer.at)mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück. Dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich)

An:

 

Esther Ebner

Buchsteinersiedlung 5

5600 St. Johann im Pongau

 

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über die Veranstaltung (Name der Veranstaltung):

Kursbezeichnung:

Anmeldedatum:

Kursbeginn:

Name des Teilnehmers:

Anschrift des Teilnehmers:

Unterschrift des Teilnehmers (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum:

Ende der Widerrufsbelehrung

 

6. Keine Gewähr und Haftungsbeschränkung

1. Die Leistungen des Anbieters stellen eine Dienstleistung dar. Der Anbieter schuldet keinen Erfolg im Sinne der Erreichung eines bestimmten Trainingsziels des Teilnehmers. Die vom Teilnehmer gewünschten Ziele können nur erreicht werden, wenn der Teilnehmer sich strikt an die Anweisungen des jeweiligen Kurses hält und umsetzt. Bereits bezahlte Preise werden nicht zurückerstattet. Das Training eignet sich nur für Teilnehmer, die sich in einer allgemein guten gesundheitlichen Verfassung befinden. Das Training ersetzt keine physiotherapeutische/medizinische Behandlung oder eine sonstige therapeutische/psychologische Behandlung.

2. Der Anbieter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit des Anbieters oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen sowie bei einer schuldhaft verursachten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Der Schadensersatzanspruch für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich ein anderer der in S. 1 aufgeführten Fälle gegeben ist.

3. Die Regelungen der vorstehenden Nummer 2 gelten für alle Schadensersatzansprüche (insbesondere für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung), und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen

4. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Teilnehmers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

7. Datenschutz

Es gelten die Bestimmungen der Datenschutzerklärung.

8. Schlussbestimmungen

1. Sollte eine der vorangehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

2. Soweit gesetzlich zulässig, ist Gerichtsstand das Gericht in St. Johann im Pongau und für den Vertrag gilt das Recht der Republik Österreich. Vertragssprache ist deutsch.

 

II.) Kurse/Seminare/Frauenkreise

 

a) Leistungsumfang, Leistungszeitpunkt und Umbuchung

Die Leistung vom Esther Ebner umfasst die jeweilige Seminareinheit (Training), alle dafür erforderlichen Unterlagen und die Seminartechnik.

Seminartermine und Fristen gelten solange als annähernd vereinbart, bis sie von Esther Ebner schriftlich als verbindlich bestätigt werden. Ist die Leistung von einer Mitwirkung des Vertragspartners abhängig, so beginnt die Erfüllungspflicht von Esther Ebner nicht, bevor der Vertragspartner seine Mitwirkungspflichten erfüllt hat.

Unterbleibt die Leistungserfüllung zum vereinbarten Termin aus Gründen, die Esther Ebner zuzurechnen sind, verpflichtet sich Esther Ebner in Absprache mit dem Vertragspartner zu einem neuen Termin die vereinbarte Leistung zu vereinbaren, der innerhalb eines Jahres – weggerechnet vom ursprünglich vereinbarten Tag – gelegen sein muss.

b) Preise und Verrechnung

Die Zahlung des Kaufpreises hat innerhalb der vereinbarten Frist zu erfolgen. Mangels anders lautender schriftlicher Vereinbarungen sind Rechnungen sofort bei Erhalt ohne Abzug zu begleichen. Erst die vollständige Bezahlung berechtigt zur Trainingsteilnahme und kann erst bei dieser sowie bei Vorliegen ausreichender Anmeldungen das Zustandekommen des Seminars bzw. der Besuch desselben garantiert werden. Sollte die Mindestteilnehmeranzahl unterschritten werden, findet das Seminar nicht statt. In diesem Fall hat der Vertragspartner die Wahl einen neuen Termin zu vereinbaren oder die Refundierung bereits bezahlte Beträge binnen 14 Tagen zu verlangen.

Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich Umsatzsteuer in der gesetzlichen Höhe (derzeit 20%) und schließen zusätzliche, vom Vertragspartner gewünschte Sonderleistungen nicht ein, ausgenommen es wird Abweichendes schriftlich vereinbart.

Bei Zahlungsverzug des Vertragspartners, ist Esther Ebner berechtigt, weitere Leistungen von Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen des Vertragspartners abhängig zu machen, Schadenersatz statt der Leistung zu verlangen und vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Zins- und Schadenersatzansprüche bleiben unberührt.

Unternehmer schulden bei Zahlungsverzug Zinsen von 9,2 % über dem Basiszinssatz, Verbraucher 4%. Es ist Esther Ebner möglich, einen pauschalierten Betrag von EUR 40,- an außergerichtlichen Mahnkosten zu verrechnen. Sollte der tatsächliche Aufwand über diesem Betrag liegen, ist es Esther Ebner gestattet einen höheren Betrag an Mahnkosten zu verrechnen.

c)  Stornogebühr / Rücktritt vom Vertrag durch den Vertragspartner

Kann die vereinbarte Leistung zum vereinbarten Termin aus Gründen, die dem Vertragspartner zuzurechnen sind, nicht erfüllt werden, steht dem Vertragspartner das Recht zu, die Seminare mit persönlicher Anwesenheit zu einem anderen Zeitpunkt in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall muss dies der Vertragspartner bis längstens 2 Wochen 10 Werktage vor Beginn des 1. (ersten) Trainingstages Esther Ebner schriftlich anzeigen. Für Onlineseminare gilt eine verkürzte Frist von 1 Woche. Eine Umbuchung ist einmalig kostenfrei auf das gleiche Seminar / den gleichen Workshop zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Nimmt der Vertragspartner diesen zweiten Termin – aus welchen Gründen auch immer – nicht in Anspruch, gilt die Leistung Esther Ebner als erbracht.

Für Onlineseminare gelten folgende Stornobedingungen: unter 2 Wochen bis 1 Woche vorher: 80% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag. Unter 1 Woche: 100% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag.

Für Seminare mit persönlicher Anwesenheit gelten zudem folgende Stornobedingungen: unter 2 Wochen bis 1 Woche vorher: 50% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag. Unter 1 Woche: 100% Stornogebühr vom erlegten Bruttobetrag.

Ist der Vertragspartner ein Verbraucher, kann dieser bis zum Zustandekommen des Vertrages oder danach binnen 14 Tagen schriftlich seinen Rücktritt erklären, wobei die Frist frühestens mit dem Datum des Zustandekommens des Vertrages zu laufen beginnt. Der Rücktritt des Vertragspartners bedarf zu seiner Rechtswirksamkeit ausdrücklich der Schriftform. Auf die im Anhang befindlichen Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechtes wird hingewiesen.

d) Kündigung des Vertrages

Esther Ebner ist zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn der Vertragspartner seinen Mitwirkungspflichten trotz Mahnung und Setzung einer angemessenen Nachfrist nicht nachkommt oder mit einer Zahlung in Verzug gerät und trotz Mahnung und Nachfristsetzung diese Zahlung nicht leistet. Esther Ebner ist ebenfalls zum Rücktritt berechtigt, wenn sich die Situation während der Ausführung wesentlich von den Vertragsgrundlagen ändert.

e) Datenschutz

Für die Leistungserbringung von Esther Ebner ist es erforderlich, personenbezogenen Daten zu verarbeitet. Die Daten werden unter Einhaltung der Regelung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) verarbeitet und gespeichert. Die Datenschutzerklärung mit Angaben zur Verwendung und zum Umgang mit personenbezogenen Daten kann hier eingesehen werden.

f) Urheberrecht

Das Urheberrecht alle Seminar- bzw. Workshopunterlagen liegt bei Esther Ebner. Verwendete Bilder sind entweder von dieser angefertigt, stammen von Dritten und unterliegen einer Creative-Common Lizenz oder wurden durch Lizenzzahlungen an Stockfotoagenturen erworben. Bilder dürfen jedenfalls nicht weitergegeben werden. Die Herstellung und/oder Weitergabe von Abschriften der Seminar- bzw. Workshopunterlagen – in welcher Form auch immer – ist untersagt

g) Abtretungsverbot

Der Vertragspartner kann die Rechte aus dem vorliegenden Vertrag nur mit ausdrücklicher Zustimmung von Esther Ebner an Dritte übertragen.

h) Gewährleistung, Haftung und Verhalten währen des Seminars / des Workshops

Der Vertragspartner darf nur mit unstreitigen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen aufrechnen. Auch das Zurückbehaltungsrecht steht ihm nur in diesen Fällen zu. Esther Ebner ist nur dann zum Schadenersatz verpflichtet, wenn sie Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft.

Esther Ebner haftet für keine spezifische Beschaffenheit der Seminareinheiten. Inhaltliche Auskünfte von Esther Ebner sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Die angebotenen Leistungen finden teilweise unter freiem Himmel statt und unterliegen Witterungseinflüssen.

Der Teilnehmer hat vor der Aktivität selbst dafür Sorge zu tragen, dass er oder ihm zuzurechnende Personen keine bedeutsamen Gegenstände (Handy, Geldbeutel, Kleingeld, lose Halsketten, usw.) bei sich hat, die verloren gehen könnten. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für mögliche verlorene Genstände während der Aktivität.

Anweisungen durch den Veranstaltungsleiter: Der Teilnehmer hat den Anweisungen des Veranstaltungsleiters Folge zu leisten. Sollte sich der Teilnehmer den Sicherheitsanweisungen des Veranstaltungsleiters widersetzen, hat dieser das Recht, ihn von der Veranstaltung auszuschließen. In diesem Fall ist dem Vertragspartner auch nichts zu refundieren.

Dem Vertragspartner wird empfohlen sich dem Wetter entsprechend zu bekleiden. Esther Ebner ist nicht verpflichtet für wetterentsprechende Bekleidung des Teilnehmers (Regenmäntel, -schirme etc.) zu sorgen.

Das Verschweigen von Krankheiten und Beeinträchtigungen auf der Seite des Vertragspartners der diesen von der Veranstaltung ausschließen würden, schließt diesen als Kläger für Schadenersatzansprüche aus. Esther Ebner übernimmt keine Haftung für Verletzungen, die während der Absolvierung der Veranstaltung entstehen, da hinreichend über mögliche Risiken aufgeklärt wurde.

Der Vertragspartner bestätigt mit der Annahme des Vertrages, dass er den physischen und psychischen Anforderungen der Aktivität gewachsen ist.

i) Erfüllungsort, ausschließlicher Gerichtsstand und Rechtswahl

Als Gerichtsstand wird das für A-5600-St. Johann/Pongau örtlich und sachlich zuständige Gericht vereinbart. Erfüllungsort ist der Sitz Esther Ebner. Ist der Vertragspartner Verbraucher, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen über den örtlich und sachlichen Gerichtsstand.

j) Allgemeines

Änderungen und Ergänzungen zum Vertrag bedürfen der Schriftform. Dies gilt insbesondere für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

 

Stand: November 2021